Erlenholz und Gruftruforgien
Die Entstehungsgeschichte der Russian Doctors 



So manchen Dichter schluckte schon das Dunkel der Vergessenheit, nicht aber Pratajev. Dank der heroischen, aufopferungsvollen Kulturarbeit der Russian Doctors bleibt der Dichter der Birkenhaine und Steppenränder in unserer Erinnerung und lebt als frohes Bild den Superstars der Neuzeit vor, wie ein gehaltvolles Leben eben zu leben ist. Mindestens 40%ig muss es sein, klar und rein und durchaus bereichert von so mancher Dorfschönheit.

Eigentlich ist Pratajev ja schon lange tot. Und gut 40 Jahre nach seinem Ableben dürften auch die Würmer und Schnecken, Milben und Zecken, Maden und sonstigen am Zersetzungsprozess beteiligten Widerlinge satt und zufrieden von dannen gekrochen sein. Aber Pratajev lebt. Nicht dass er uns in irgendeiner Weise körperlich begegnet, als Zombie, als sehr junge Schwesternschülerinnen erschreckt, nein, Pratajev lebt als Befehl: Schreib diesen Text und forme jenes Buch, singe dieses doofe Lied undkomponiere dazu eine garstige Melodie.



Diese Worte und Sätze hallen durch die Nacht, wenn Künstler in ganz Deutschland grübelnd über ihre Zukunft nachdenken. Und der Befehl hat Erfolg. Immer mehr Material aus Pratajevs Nachlass wird entdeckt, immer mehr Songs entstehen, als harte Rockmusik getarnt oder als Lied am Lagerfeuer, selbst das Fernsehen konnte im Jahr 2002 nicht widerstehen und jagte einen unschuldigen Komparsen durch das Dickicht Leipziger Randbezirke, denn Pratajev hatte den Befehl gegeben: „Drehe diesen Film.“ Diesen Befehl verstanden verschiedene Personen etwas falsch, denn es entstand nur ein kurzer Beitrag, doch was soll‘s, immerhin.


In diesem, dem Jahr 2003, entdeckte Pratajev eine neue Form des Befehle-Gebens. Eine verwunschene Erlenholzgitarre, gebaut in Münster in Westfalen, diente ihm als Werkzeug, einem unschuldigen jungen Mann den Befehl einzugeben: „Singe Lieder, singe Heimatlieder, mit einer Gitarre, wie sie einst mein treuer Freund und Begleiter Anatoli Prumski besaß.“ Dieser unschuldige junge Mann, gerade nach Leipzig gezogen, hatte keine Chance, sich zu widersetzen. Flugs eilte er zu dem besessensten aller Pratajev-Befehle empfangenden Künstler, den man Makarios nennt und welcher schon berühmte Punk-Rock-Kapellen mit seiner Stimme verzierte. Makarios arbeitete gerade an einem weiteren, dem Meister huldigenden Werk, da er und sein Verleger Wallgold jr. den Doppelbefehl: „Macht das Buch“ bekommen hatten, musste jedoch sofort seine Arbeit unterbrechen, als der junge Mann aus Münster an sein Atelier klopfte und bat: „Oh Sänger von Wissmut, Sänger von Die Art, Sänger von Prumskibeat, ich brauche Deinen Rat.“


 


Hastig erzählte der junge Mann, welcher den eindeutigen Namen Pichelstein trägt, dass er eine CD produzieren müsse, mit Texten des berühmten und viel zu früh verstorbenen Pratajev, und er, Makarios, sei der einzige, der ihm dabei helfen könne. Makarios grübelte, sagte, „Komm morgen wieder“ und griff in das Fach mit den geheimen Unterlagen. Echte Manuskripte des toten Dichters lagen da, unentdecktes Material zuhauf und einige der Gedichte gab er diesem Pichelstein mit auf den Weg.

Am nächsten Tag hatte Pichelstein zehn Lieder komponiert und der zufriedene Pratajev befahl gar gütig: „Nun, nimm es auf und bring es auf diesen kranken Musikmarkt.“ Er schickte noch eine ganze Orgie von Gruftrufen, mit denen er einst seine Lesungen abschloss, hinterher und Makarios und Pichelstein nahmen eine herzallerliebste CD auf.


Pratajev selbst, durch sein zeitiges Ableben an direkter Mitarbeit verhindert, überwachte das Gelingen, klopfte Veit, dem Techniker im Midas-Tonstudio diverse Male anerkennend auf die Schulter und gab so manche Anekdote aus seinem Leben preis. Wie das geht, wollt ihr wissen? Ein Toter redet? Das ist ganz einfach, wenn ihr einmal Makarios im Studio besucht. Der steht dann vorm Mikrofon und kann nicht singen, weil Pratajev ihm Unmengen an blöden Sprüchen auf die Zunge legt.
Zu Lebzeiten war Pratajev natürlich nicht nur Dichter und Sänger. Er war Karussellführer, Hilfszahnarzt, Mineralwasserquellenbesitzer, Maler und Erfinder der Katzenrasur. In seinen Büchern wurde gesoffen, gehurt und gemordet, in seinen Gedichten pries er das pralle Leben der russischen Weiten. Inzwischen gelangte durch einen gar barschen Befehl das Gedicht „Lange Haare“ sogar in ein deutsches Schulbuch.

Neugierig geworden? Ungläubig staunend? Dann holt Euch die Bücher, holt Euch die Platten und kommt in die Pratajev-Gesellschaft, denn all das gewährt tiefe Einblicke in das Schaffen des Meisters. Los jetzt! Das ist ein Befehl.


Und wie man sieht - Alles trägt Früchte: 


angler



Selbst Katzen würden Pratajev kaufen: 



 


The Russian Doctors / LP Tote Katzen im Wind & Gefesselt



Zwei legendäre Doctors-Alben auf einer LP. Als CD schon seit längerem vergriffen, hier als schwarzes oder farbiges Vinyl incl. beiliegendem Downloadcode.


The Russian Doctors / LP Halbgötter in Punk / Auf dem Kanapee ein Girl



LP – Die Schwarze. Die Premiere auf Ökovinyl ... Erstmals schafft es ein Album der Russian Doctors auf eine Schallplatte. Das eigens für die Russian Doctors gegründete Label „Health Angels“ macht es möglich. Die Doctorenfreunde vom Major Label, die bei dieser Angelegenheit ihre entscheidenden Finger im Spiel hatten, scheuten weder Kosten noch Mühe, dem grandiosen Inhalt ein optisch entsprechendes Erscheinungsbild zu geben. Die LP kommt mit Einleger. Außerdem gibt es eine rot marmorierte Edition, die auf 99 handnummerierte Exemplare limitiert ist!

 

 

The Russian Doctors / Halbgötter in PUNK

 


Es flüstert, hackt und stanzt im Doctors-Gebälk. Das Label sagt: "Wir wußten schon immer, dass in den Herzen der Doktoren der gute alte Punkrock schlägt. Das beweisen der DIE ART Sänger Doktor Makarios und Doktor Pichelstein mit diesem Album. Und durch die freundschaftliche Kollaboration mit FLIEHENDE STÜRME Drummer Jeans blieb letztendlich auch gar nichts anderes übrig, als dieses Herz weit zu öffnen. Klammheimlich hat sich hier so etwas wie eine Supergruppe des Punk zusammengefunden. Das knallt ganz ordentlich und hat ausnahmsweise mal nichts mit Pratajev zu tun, welcher normalerweise der geistige Pate des TRD-Oeuvres ist. Hinzu kommen auf dem Album noch fünf Stücke aus dem berühmten Zyklus “Auf dem Kanapee ein Girl”, bei deren textlicher Schöpfung Doktor Makarios auf einem ganz besonders subtilem Weg war.

 

The Russian Doctors / Manchmal wenn der Durst kommt

 


Das 2016er Album der Doctoren Makarios und Pichelstein - Erstmals legen The Russian Doctors eine reine Sammlung von Trinkliedern auf den Tresen. Neue Durstlöscher wie "Wodka Wodka" oder "Das Lied vom schönen Leben" begleiten uns zum "Wilden Burschen", der lautstark die Full Bottle Version von "Jeder Schluck" auf der Punk-Rock-Gitarre spielt. Nicht zu vergessen: Das begnadet schöne, russische "Vodka Vodka Voditschka" von Gastsängerin Tanja, so kann der Abend enden, so soll der Abend enden. Präsentiert von Wodkartell und Wodka Bulbash

The Russian Doctors / Live in der Schnapsbar



Das erste Live-Doppelalbum der Russian Doctors erschien am 17.09.2015 im Digipack. Mehr als zwei Stunden pralles Leben, mit der kompletten Zwischenmoderation von Doctor Makarios und einem erneuten Gitarrenweltrekord von Doctor Pichelstein. Zwei CDs zum Preis für eine, zwei Doctoren zum Preis für einen, aufgenommen im Leipziger Cafe Westen. Aufnahmeleitung: Doctor Naturton, Produzent: Dr. Jeans (Fliehende Stürme).

20 Jahre Draußen - der KIPPE-Sampler. U.a. mit The Russian Doctors (Auch die Ratte hat ein Herz)

 

 

Das Zweitausendeins-Label „Blue Angel“ veröffentlichte zum 20. Geburtstag der Leipziger Straßenzeitung KiPPE am 1. Juni 2015 die Jubiläums-CD „20 Jahre Draußen“, für die sich regionale und überregionale Liedermacher und Künstler zusammengetan haben. Die Idee zum Projekt stammt von Prinzen-Frontmann Sebastian Krumbiegel: Warum nicht das Jubiläum mit Musik begehen, Aufmerksamkeit für soziale Belange schaffen und der KiPPE so unter die Arme greifen? Der Ur-Leipziger trug die Idee an Zweitausendeins-Inhaber Michael Kölmel heran und konnte Neo Rauch für das Projekt gewinnen. Während der gebürtige Leipziger Meistermaler für das CD-Cover verantwortlich zeichnet, haben Musiker wie The Russian Doctors, Brockdorff Klang Labor, Tim Thoelke, The Fuck Hornisschen Orchestra oder eben Sebastian Krumbiegel insgesamt 17 Songs kostenfrei beigesteuert. Und Udo Lindenberg hat ein Grußwort eingesprochen. All dies für einen guten Zweck: Der Verkaufserlös kommt bis auf die Produktionskosten der KiPPE zugute.

 

The Russian Doctors / Wiege Deinen Rumpf - NEUE CD 2013 + Bonus "Rundblick vom Turm"


Wiege Deinen Rumpf

  Knapp 300 Konzerte haben Doctor Makarios und Doctor Pichelstein bisher gegeben - und was als kleine Randnotiz begann, führte inzwischen zu ausufernder Begeisterung, insbesondere, wenn Doctor Pichelstein seinen Geschwindigkeitsrekord im akustischen Schnellgitarrespielen zu brechen versucht. Als mehrfache Stadtbezirks-, Landes-, Europa- und Weltmeister haben The Russian Doctors sportlich alles erreicht, doch auf den Gebieten Lyrik und Musik gibt es noch viel zu tun. Zu groß ist der Nachlass Pratajevs, als dass man sich auf dem Errungenen ausruhen könnte und somit legen die Leipziger Musiker im Jubiläumsjahr 2013 konsequent eine neue Sammlung von Liedern vor. „Kinderlieder für Kleintierzüchter und Binnenfischer“ steht diesmal im Untertitel des mittlerweile 7. Albums, welches Wiege deinen Rumpf heißt.

The Russian Doctors / Männer die am Feldrand stehen


Maenner

  Das nunmehr 6. Album der Wunderheiler aus dem Jahr 2010 befasst sich wieder mit "Heimatliedern" der besonderen Art. Genialer Wahnsinn in Wort und Musik, ein Album so rund wie ein "Löffel aus Holz". Inclusive dem Lieblingssong aller Pratajev- und Russian Doctors-Fans "Jeder Schluck ist ein guter Schluck" als notwendigem Bonustrack.

The Russian Doctors / Best of the Halbgötters


Best of the Halbgoetters

  3. Auflage! Das 5. Album der Russian Doctors ist gespickt mit rasanten Hits und neuem, frappierendem Material. "Pferdelunge", "Schlips Aus Lurch" und "Auf dem Kannapee ein Girl" sind neue kleine Sahnetörtchen für die Fans der Doctors, während die Prumskibeatversion von "Auch die Ratte hat ein Herz" und "Der Rotarmist" der Gastcombo Die Pest fette Schinken abgeben. Mit dem Schinken nach der Wurst werfen, könnte man angesichts von 19 Songs voll praller Absonderlichkeit sagen. Pratajev-Texte vom Feinsten, eben The Best Of The Halbgötters.

The Russian Doctors / Tote Katzen im Wind


katze_coverweb

  3. Auflage! Es kracht gewaltig in Pratajevs Gebälk. Tote Katzen in Rock´n´roll-Manier und auch sonst haben die Doctors auf ihrem 4. Album so manchen Beat versteckt. Tierlieder und Sauflieder und ganz versteckt ein Original Pratajev-Song von 1960...

ratte

 


Wieder da im neuen Gewand, in der Reihe "Objects Of Rarity"

Mit einigen sehr interessanten Demoversionen bestückt. Inkl. "Man weiß nicht wie es geht". Das gute alte Schrammelstück von 2003. Die Doctors akustisch und ungeschliffen.

The Russian Doctors - Rundblick vom Turm


Rundblick_vom_Turm

  Derzeit nur als Download verfügbar? Auch! Die CD "Wiege Deinen Rumpf" enthält nämlich als Bonus: Das Debüt aus dem Jahre 2003, als die Doktorarbeiten der Herren Makarios & Pichelstein noch an der Universität St. Petersburg geschrieben wurden. Aus einzelnen Pratajev-Kapiteln daraus entstanden erste Liedtexte, es folgte eine Studiowoche mit anschließender Tour. Alles war geboren.

The Russian Doctors / Gefesselt


alt

 

  Nach kurzer Überredung fand sogar Die-Art-Gitarrist Thomas Gumprecht den Weg zum Studiomikro als Gastdoktor für die Gottesacker-Ballade "Unterm Birkenbaum". 2004 standen die Freunde des Fetisch Kopf und waren derart glücklich, dass wir diese CD mittlerweile 4x (!) nachpressen lassen mussten.

Makarios liest Pratajev / feat. The Russian Doctors

 

  Makarios liest Pratajev aus dem Jahr 2006. Eine Stimme wie aus einem Holzgebiss. Derzeit nur über die Pratajev-Gesellschaft bei Verlängerung einer Mitgliedschaft erhältlich.

 

 

 

   

 

Bild: © Ives Zander

 

Wir schreiben 2019, das 16. JAHR der Russian Doctors

IM DIENSTE PRATAJEVS

 

411 Konzerte sind gespielt

 

Nächstes öffentliches Konzert mit eingebautem Spektakulum:

24.08.2019 Dresden - HECHTFEST 

 

 
FÜR Anfragen, Bestellungen & Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Doktor Makarios (Die Art) & Doktor Pichelstein sind die leibhaftigen Vertreter des 1961 verstorbenen Dichters S.W. Pratajev auf Erden & konzertieren seit Mitte 2003 bis in alle Ewigkeit. Und damit das auch so bleibt, folgt ihren Erlenholz- und Gruftruforgien. Herzlich Willkommen, liebe Freundinnen, Freunde, Lebefrauen und Männer, die natürlich nicht nur am Feldrand stehen. Und wenn schon, dann natürlich mit der Flasche in der Hand.
 
 
 

 

 

 

AKTUELLER TONTRÄGER (LP/CD)

 

 

 

Der Kampf gegen den Durst geht ungebrochen weiter:

 


 

Privat-Parties sind drin.

Einfach melden.

 

 

 

DIE OBER-WÄSCHEKOLLEKTION... (gibt's auch als "Gefesselt")